A-130 Einzel Ladegerät Fehlersuche

Im letzten Beitrag ging es um eine A-130 und deren defektem Akku.
Diesmal um das dazugehörige Einzel-Ladegerät.

Für alle die die Einzelheiten nicht weiter interessieren hier schon mal das kurz Fazit:

Ladegerät Defekt was wahrscheinlich auch der Grund für den Akku Tot der Kopflampe ist!

Hier jetzt die Langfassung:

Als erstes mal der Kandidat um den es geht:

Außen in gutem gebrauchtem Zustand also zumindest das Plastik ist noch gut in Ordnung.
Die Kontakte sind kräftig korrodiert was dazu beiträgt das ein schlechter Kontakt zu Stande kommt.
Abhilfe schafft da ein Dremel und alles ist wieder Blank.
Bevor es aber darum geht schauen wir mal nach innen denn es Lädt ja keinen Akku mehr.

Die Kontaktierung nach außen wird nur durch die Beiden Bolzen hergestellt,
die nebenbei auch noch die Platine Halten.
Hier auch schön der HV Anteil zu sehen in klassischem Aufbau.
Und das erste richtige Problem ist auch zu sehen!
U1 welchen ich für den Main Switcher IC halte scheint etwas heiß geworden zu sein
da das Gehäuse des IC´s aufgeplatzt ist.
Leider ist auch keine Bezeichnung mehr zu erkennen. (muss mal ein zweites organisieren)

Auf der Rückseite dann gut zu sehen das der Widerstand R1 sich hier auch verabschiedet hat.
Eigentlich hätte die Sicherung die auf der Vorderseite Rechts Unten zu sehen ist durch gehen sollen.
Wozu sie ja da ist! Stattdessen hat aber R1 diese Aufgabe übernommen.

Fazit:

Der Aufbau gefällt mir so gar nicht.
Überdimensionierte Sicherungen so das andere Komponenten diese Aufgabe übernehmen.
(zum Glück!!!!)

Die A130 wird umgebaut auf eine vernünftige Ladeschaltung und mit DC-Rundbuchse
Was in einem Separaten Beitrag dann behandelt wird sobald alle Komponenten eingetroffen sind.

Glück Auf!